Gerwin ist Schauspieler, allerdings nicht sehr erfolgreich. Er hangelt sich von Projekt zu Projekt. Deshalb nimmt er einen Job als Anspielpartner beim Casting einer Filmproduktion an. Aber auch hier funktioniert es nicht richtig. Regisseurin Vera hat ganz genaue Vorstellungen für die weibliche Hauptrolle und kann sich nicht entscheiden, wen sie aus den Bewerberinnen auswählen soll. Produzent Manfred ist mit den Nerven am Ende, und Casterin Ruth soll die Schuldige sein, lässt sich dies aber nicht gefallen. Gerwin beobachtet dies alles und gibt bei allen Kandidatinnen sein Bestes. Mehr und mehr merkt er, dass er selbst spielen will, dass er gut ist, dass er für sich kämpfen muss.